VfL Wolfsburg

Stuttgart folgt den Bayern ins Achtelfinale der Champions League

Stuttgart und Bayern mit Auswärtssiegen

Christian Gross, neuer Trainer des VfB Stuttgart, erlebte am Mittwoch in der Champions League einen Einstand nach Maß. Innerhalb von nur 11 Minuten ging der VfB beim rumänischen Meister Unirea Urziceni mit 0:3 in Führung und sicherte sich somit schon früh in der ersten Halbzeit die Tickets für die Runde der letzten 16 in der Champions League. Der FC Bayern München hatte sich bereits gestern mit einem überragenden 1:4 bei Juventus Turin sein vor zwei Spieltagen noch für unmöglich gehaltenes Weiterkommen in der Champions League gesichert.

Stuttgart und Bayern mit Parallelen

Bemerkenswert an diesem sechsten und letzten Spieltag der Champions League Vorrunde waren die Ähnlichkeiten zwischen den beiden erfolgreichen deutschen Mannschaften. Sowohl Stuttgart als auch Bayern zeigten lange in der Bundesliga vermisste Spielkultur und erbrachten ihre vielleicht besten Saisonleistungen. Beide Mannschaften sprangen mit Heimsiegen gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten noch auf Platz 2 ihrer jeweiligen Vorrundengruppen und beide Mannschatfen feierten ihre Leistungen als das Platzen eines lange fest verschnürten Knotens.

Auslosung am Freitag

In der Auslosung der KO-Runde, die am 18. Dezember stattfindet, haben die deutschen Vertreter aber eher schlechte Karten. Potentielle Gegner sind Manchester United, Real Madrid, der FC Chelsea, der FC Barcelona und Arsenal London, die allesamt ihr Gruppen gewinnen konnten. Die weiteren Gruppensieger sind Bordeaux, Florenz und der FC Sevilla. Als Gruppenzweite kamen neben Bayern und Stuttgart weiter:

Olympiakos Piräus
AC Mailand
Olympique Lyon
FC Porto
ZSKA Moskau
Inter Mailand

In der Europa League spielen neben dem VfL Wolfsburg:

FC Liverpool
Atlético Madrid
Juventus Turin
Olympique Marseille
Dynamo Kiew
Unirea Urziceni
Standard Lüttich

Bundesliga Tickets: VFL Wolfsburg – Borussia Dortmund

Borussia Dortmund Spieler Nuri Sahin

Borussia Dortmund Spieler Nuri Sahin

Bundesliga Tickets: VFL Wolfsburg – Borussia Dortmund

Am 16. Spieltag dürfte das Bundesligaspiel VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund eines der Spitzenspiele werden. Das Duell zwischen den Wölfen und dem BVB schließt mit Anstoss um 17:30 Uhr am Sonntag, den 13. Dezember, den vorletzten Spieltag der Hinrunde ab. Tickets sind über die Zweitvermarkter noch zu bekommen.

Dortmund: Mannschaft der Stunde

Borussia Dortmund hat sich nach seinen Startproblemen am Saisonanfang wieder gefangen und blickt nach bärenstarken Leistungen seit dem Derby gegen Schalke immer mehr in Richtung Tabellenspitze. Am letzten Samstag schlug der BVB Nürnberg mit 4:0. In der Bundesliga ist die Klopp Truppe nun schon seit 8 Spielen ungeschlagen. Die Borussia kommt desalb mit viel Selbstbewusstsein nach zum VFL Wolfsburg, so dass die Fans sich auf ein heißes Bundesligaspiel in der Volkswagen Arena freuen dürfen.

Meister VFL Wolfsburg im Tief

Das beste Heimteam der letzten Saison ist auf der Suche nach alter Form. In der Volkswagenarena taten sich die Wölfe zuletzt schwer und konnten gegen die Aufsteiger aus Nürnberg und Freiburg nicht gewinnen. Dazu kommt noch das schmerzhafte Aus in der Champions League. Der VfL Wolfsburg will deshalb wieder einen Dreier in der VW- Arena landen, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht noch mehr zu verlieren.

Spiel Datum Ort günstigste Tickets
VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund Sonntag, 13. Dezember 2009 Volkswagen Arena, Wolfsburg Tickets für das Spiel – hier klicken