Stuttgart folgt den Bayern ins Achtelfinale der Champions League

Stuttgart und Bayern mit Auswärtssiegen

Christian Gross, neuer Trainer des VfB Stuttgart, erlebte am Mittwoch in der Champions League einen Einstand nach Maß. Innerhalb von nur 11 Minuten ging der VfB beim rumänischen Meister Unirea Urziceni mit 0:3 in Führung und sicherte sich somit schon früh in der ersten Halbzeit die Tickets für die Runde der letzten 16 in der Champions League. Der FC Bayern München hatte sich bereits gestern mit einem überragenden 1:4 bei Juventus Turin sein vor zwei Spieltagen noch für unmöglich gehaltenes Weiterkommen in der Champions League gesichert.

Stuttgart und Bayern mit Parallelen

Bemerkenswert an diesem sechsten und letzten Spieltag der Champions League Vorrunde waren die Ähnlichkeiten zwischen den beiden erfolgreichen deutschen Mannschaften. Sowohl Stuttgart als auch Bayern zeigten lange in der Bundesliga vermisste Spielkultur und erbrachten ihre vielleicht besten Saisonleistungen. Beide Mannschaften sprangen mit Heimsiegen gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten noch auf Platz 2 ihrer jeweiligen Vorrundengruppen und beide Mannschatfen feierten ihre Leistungen als das Platzen eines lange fest verschnürten Knotens.

Auslosung am Freitag

In der Auslosung der KO-Runde, die am 18. Dezember stattfindet, haben die deutschen Vertreter aber eher schlechte Karten. Potentielle Gegner sind Manchester United, Real Madrid, der FC Chelsea, der FC Barcelona und Arsenal London, die allesamt ihr Gruppen gewinnen konnten. Die weiteren Gruppensieger sind Bordeaux, Florenz und der FC Sevilla. Als Gruppenzweite kamen neben Bayern und Stuttgart weiter:

Olympiakos Piräus
AC Mailand
Olympique Lyon
FC Porto
ZSKA Moskau
Inter Mailand

In der Europa League spielen neben dem VfL Wolfsburg:

FC Liverpool
Atlético Madrid
Juventus Turin
Olympique Marseille
Dynamo Kiew
Unirea Urziceni
Standard Lüttich

Leave a Reply